Barcelona – Travel Diary

Es ist Sonntag – 3 Uhr morgens – der Wecker klingelt… Eigentlich ist dies überhaupt nicht meine Uhrzeit und jeder der mich näher kennt weiß, wie schlecht gelaunt ich sein kann, wenn ich nicht meine 8 Stunden Schlaf bekomme. An diesem besagten Sonntag, hatte dies jedoch einen besonderen Grund, denn ein kleiner Europa-Städtetrip lag vor uns.

Schnell waren die Handgepäckkoffer geschnappt und schon machten wir uns auf den Weg zum Flughafen Berlin Schönefeld. An diesem Morgen wurde mir wieder einmal bewusst, warum wir eigentlich nie von diesem Flughafen abfliegen und sonst immer Berlin Tegel den Vorzug gewähren. Die Fahrt nach Schönefeld grenzte an eine kleine Weltreise und ich hoffe weiter inständig, dass der alte, aber überaus praktische Flughafen in Tegel nicht geschlossen wird.

Nach gut 2 Stunden Flugzeit, bei der es mir schwer fiel die Augen offen zu halten, wartete die katalanische Hauptstadt Barcelona auf uns. Bereits 2014 hatte es uns die Küstenstadt mächtig angetan und somit war es nach 3 Jahren höchste Zeit, einer unserer Lieblingsstädte in Europa, wieder einen Besuch abzustatten. Im heutigen Blogpost versuche ich euch den Flair Barcelonas etwas näher zu bringen, erzähle euch ein paar kuriose Dinge die uns passiert sind und wo ihr am besten Essen gehen könnt.

Barcelona – Travel Diary

It’s Sunday morning – 3 a.m. – the alarm clock rings… Normally, this is absolutely not my time. Everyone who do know me better would agree, that I could be very moody, if I don’t get my 8 hours of sleep. On this Sunday, there would be a special reason for this mistreatment – a short European city trip.

It took not long and the handbags were packed and finally we were on the way to Berlin Schönefeld airport. On this morning I did remember again, why we are rarely use this airport and prefer to fly from Tegel airport instead. The train ride felt like a trip around the world and because of this, I wish the old, but practical Tegel airport will be not closed in the next years.

After 2 hours flight time, meanwhile it was very hard for me to hold my eyes open, the Catalonian capital city Barcelona waited for us. Already 2014 we felt in love with this beautiful city and so we needed to visit it again soon. In this blog post I will show you the flair of Barcelona, some strange things which happened to us and places where to eat best.

Must see in Barcelona Mercat de la Boqueria ÖffnungszeitenEin Tag in Barcelona - meine Tipps

Wart ihr bereits schon einmal in Barcelona? Lasst mich Eure Tipps wissen!
Schaut doch auch mal bei meinen anderen Reiseberichten vorbei, da gibt es viel zu entdecken.

XOXO
Luise

 

Follow me on
Instagram  |  Twitter  |  Facebook  |  Bloglovin

7 thoughts on “Barcelona – Travel Diary

  1. Oh die Bilder sehen einfach fantastisch aus!

    Ich würde auch am liebsten wieder sofort zurück ins schöne sonnige Barcelona :-)

    Ganz liebe Grüße aus Hamburg und bis nächste Woche in Berlin ;)
    Caro

    https://carolionk.com/

  2. Liebe Luise,
    ein toller Bericht *-* Nach Barcelona habe ich es leider immer noch nicht geschafft, leider nur bisher zwei Mal nach Madrid. Aber ich muss einen kleinen Städtetrip auf jeden Fall jetzt ganz bald mal in Angriff nehmen. Gerade von Brunch & Cake habe ich schon so viel gutes gehört.
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

Comments are closed.