Lebst du schon oder wartest du nur aufs nächste Wochenende?

 

„It’s not death most people are afraid of,
it’s getting to the end of life only to realize, that you never truly lived“

In einer Krankenhausstudie wurden 100 Personen, welche nicht mehr viel Zeit zu leben hatten, befragt was sie in ihrem Leben am Meisten bereuen. Es waren nicht die Dinge, die sie in ihrem Leben getan haben, sondern die Dinge die Sie NICHT in ihrem Leben getan haben – die Risiken, die sie nie eingegangen sind und die Träume, die sie nie umgesetzt haben!

 

Are you already living or are you just waiting for the next weekend?

 

„It’s not death most people are afraid of,
it’s getting to the end of life only to realize, that you never truly lived“

There was a hospital study done on 100 old people facing death close to their last breath. They were asked to reflect about their lifes biggest regret? Nearly all of them said they regreted not the things they did, but the things they didn’t do – the risks they never took and dreams they didn’t pursure!

Lebst du schon oder wartest du nur aufs nächste Wochenende?

Leben bedeutet nicht fünf Tage die Woche einen Job auszuführen, den man sowieso nicht mag, nur um am Ende des Monats sein Gehalt auf dem Konto zu erhalten. Sich tagtäglich über Personen zu ärgern, die niemals auf deiner Wellenlänge sein werden und einem versuchen seine Träume kleinzureden. Aufs nächste Wochenende, den nächsten Urlaub oder das nächste Jahr zu warten, weil dann alles besser werden wird. Aber das wird es nicht! 

Warte nicht auf den Moment, der niemals kommen wird, solange du nicht selbst etwas dafür tust, damit du am Ende deines Lebens sagen kannst – ich habe wirklich gelebt! 

Life is not meant to simple work five days a week you don’t like, get salary and pay rent. Get cross with people, who haven’t the same attitute like you and won’t understand your dreams. Waiting for the next weekend, vacation or new year – but nothing will change!

Don’t wait for the moment, which will never come, before you start doing something for it!

 

Was ist dein Traum?

Surfen auf Bali lernen?
Ein Roadtrip durch Amerika?
Einen Flugschein machen?
Den Mount Everest besteigen?
Einen Tauchschein absolvieren und mit Haien schwimmen?
Sich sozial in anderen Ländern engagieren?

Egal was es ist – tu es!
Ob du auf dem Weg dorthin hinfallen wirst? Auf jeden Fall!
Ob du es bereuen wirst? Niemals, denn du warst glücklich dabei und hast gelebt!

 

What is your dream?

Learn to surf on Bali?
A road trip trough America?
Get a pilot’s licence?
Hike to the top of Mount Everest?
Get a diver certification and swim with sharks?
Engage yourself in social pursuits?

It doesn’t matter what it is – do it!
If you will fall down on your way? Definitely!
Will you regret it? Never, because you were happy and truely lived!

Lebst du schon oder wartest du nur aufs nächste Wochenende?

Ich möchte euch dazu motivieren euren Träumen mehr Leben zu geben und nicht immer wieder aufs Neue zu verschieben. Denn fragt euch eins – wollt ihr in 20 Jahren da sitzen und euch fragen “Hätte ich damals nur… „? Leichter gesagt als getan – das ist mir selbst bewusst, aber wenn nicht ihr für eure eigenen Träume kämpft, wird es niemand tun! Wenn ich etwas in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist es auf sein Bauchgefühl zu hören und nicht zu viel auf die Meinung von anderen Personen zugeben. 

“To live is the rarest thing in the world. Most people exist, that is all“

Gehört nicht zu den Personen die nur existiert, sondern gelebt haben!

 

I want motivate you to give your dream more life and not postpone from time to time. Do you want ask yourself in 20 years „If I only had…“ ? To be easier said than done – I know that by myself, but if not you will fight for your dreams nobody will!

“To live is the rarest thing in the world. Most people exist, that is all“



Follow me on
Instagram  |  Twitter  |  Facebook  |  Bloglovin

7 thoughts on “Lebst du schon oder wartest du nur aufs nächste Wochenende?

  1. ein super schöner Beitrag meine liebe Luise, der gleichzeitig zum nachdenken anregt … oft leben wir eben gar nicht genug im Moment und verpassen so vl den Absprung.
    glücklich zu sein ist irgendwo doch das allerwichtiste im Leben, auch wenn es für jede individuell etwas anderes bedeutet :)

    wünsche dir noch einen wundervollen Abend,
    ❤ Tina von http://liebewasist.com

  2. Oh was für ein schöner und inspirierender Post liebe Luise!
    Genauso ist es! Das Leben sollte in vollen Zügen genossen werden und sich am Ende nicht geärgert werden irgendwas verpasst zu haben. Deshalb werden unsere Ersparnisse auch am Liebsten für Reisen ausgegeben um ja etwas von der Welt zu sehen :) Aber euch gehts da ja genauso ;-)

    Hab einen guten Start ins Wochenende und ganz liebe Grüße aus Hamburg
    Caro

    http://carolionk.com/

  3. Ein sehr schön geschriebener Post mit einem ganz tollen und vor allem wichtigen Thema! Gleich der erste Abschnitt hat mich total angesprochen – du hast einfach so Recht! Es ist unglaublich wichtig, auch mal ein Risiko einzugehen und damit zu verhindern, dass man zu einem späteren Zeitpunkt bereut, es erst gar nicht versucht zu haben. Ich glaube fest daran, dass man seine Träume – oder zumindest einige von ihnen – auf jeden Fall umsetzten kann, wenn man eben daran glaubt und auch etwas dafür tut. :)
    Gern mehr solcher Posts, er war super toll zu lesen und regt wahrscheinlich viele andere zum Nachdenken an!
    Liebe Grüße,
    Svenja von http://svenjasparkling.blogspot.de

  4. Hallo meine liebe Luise!

    Das hast du schön zusammen gefasst. Das mit dem Träume leben ist im Alltag oft immer gar nicht so einfach. Aber ich glaube, wenn wir alle mit kleinen Zielen anfangen, die wir leicht umsetzen können – dann können wir unser Leben so schnell ins Positive umwandeln. Und all die großen Träume, brauchen vielleicht ein bisschen mehr Zeit, aber wenn wir jeden Tag versuchen etwas dafür zu tun, wird er sich irgendwann erfüllen. WIr dürfen nur nicht aufgeben. Für mich ist immer das Wichtigste – „Bin ich glücklich mit dem was ich tue?“ – und wenn ich diese Frage mit Ja! beantworten kann, dann geht es in die richtige Richtung. Und wenn nicht, dann frage ich mich warum und was ich ändern kann. So finden wir wohl alle unseren Weg!
    Danke für den tollen Beitrag und die MOtivation!

    Ich wünsche Dir einen wunderbaren, gelebten Donnerstag!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von http://www.demwindentgegen.de

  5. Einen wunderschönen guten Morgen liebe Luise,

    ich bin erst kürzlich auf deinen Blog gestoßen und habe mich sofort verliebt! Einfach toll finde ich es hier – Kompliment an dich!

    Dieser Beitrag geht mir richtig ans Herz – es steckt so viel Wahrheit darin. Auch ich habe mich in letzter Zeit immer mehr damit befasst und mir selbst die Frage gestellt, „bin ich überhaupt glücklich?“ oder „was möchte ich noch alles machen?“ Im Großen und Ganzen bin ich das natürlich, ich mag mein Leben so wie es ist, außer, dass ich viel lieber noch viel mehr reisen würde, aber das klappt halt leider nicht immer so, wie man es gern hätte.

    Kennst du das Buch „5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen“ von Bronnie Ware? Das lese ich aktuell und geht mir so unter die Haut, dass ich fast nach jedem Kapitel pausieren muss! Es ist so wichtig, für sich selbst und die eigenen Träume zu kämpfen; einfach zu leben und nicht irgendetwas tun, weil die Gesellschaft es verlangt oder andere einem einreden, nur dieser Weg sei der einzig Wahre. Man muss sein Leben genießen, es einfach leben – wie du so schön sagst- und nicht einfach nur existieren. Wieso immer nur das tun, was von einem erwartet wird, obwohl man es gar nicht möchte?

    Ein großartiger Beitrag! Danke dafür!

    Liebste Grüße
    Ivy

  6. Ein sehr schöner Post. Ich sehe das genauso-man sollte seine Ziele verfolgen und lieber ein paar Rückschläge in Kauf nehmen, als die Zweifel siegen lassen und später einmal irgendwas bereuen. Es ist heutzutage so vieles möglich & eigentlich kann jeder seine Träume in Tatsachen umsetzen, man muss es nur wollen! Weiter so meine Liebe! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.