Sicherheit in Kapstadt

„Wie du fliegst nach Südafrika – ist das nicht gefährlich?“

Solche oder ähnliche Aussagen höre ich nur zu oft, wenn ich jemandem erzähle, dass wir nach Kapstadt fliegen. Es wird endlich Zeit für einen Beitrag, wo ich mit einigen Vorurteilen aufräume und unsere persönlichen Erfahrungen mit Euch teile.

 

Safety in Cape Town

„You are flying to South Africa – isn’t it dangerous? “

Such or similar statements I got so many times, when I told somebody we are flying to Cape Town. It’s finally time to write a blog post with my personal opinion and experience about this topic.

Kapstadt ist größtenteils eine sichere Stadt und wenn man sich an ein paar Regeln hält, dann passiert einem dort auch nichts. Dennoch möchte ich ehrlich sein und auch zugeben, dass wir uns im Februar in zwei minimal unangenehmen Situationen befunden haben, wo wir doch ein flaues Gefühl im Magen hatten. Dies war einmal im Stadtteil Woodstock, als wir uns die Street Art angeschaut haben und uns ein Einheimischer angesprach, dass wir in keine kleinen Gassen gehen sollten. Ich hatte bei dieser Person aber selbst ein mehr oder weniger unangenehmes Gefühl, da er sich die ganze Zeit mit einem Streichholz im Ohr herumgestocherte und dadurch nicht ganz vertrauenswürdig auf mich wirkte.

Die andere Situation ereignete sich in der Nähe vom Bo-Kaap Viertel. Wir waren gerade mit Fotos machen fertig und liefen die Straße hinunter, um einen guten Platz zu finden, wo uns ein Uber abholen könnte. Wir mussten einige Minuten warten und die Straße auf der wir uns befanden, war recht menschenleer. Mir fielen auf der gegenüberliegenden Straßenseite zwei junge Männer auf und in diesem Moment kam eine Frau auf uns zu, welche uns ihren Ausweiß zeigte und meinte, dass wir hier schnell verschwinden sollen. Die Straße sei momentan zu ruhig und dies würden Personen, wie die zwei jungen Männer ausnutzen, um Touristen ihre Wertsachen wie Handys und Taschen zu stehlen. Nach einem kurzen Smalltalk kam das bestellte Uber und wir fuhren sicher zu unserem AirBnB.

 

Cape Town is for the most part a safe city and if you stick by the rules nothing will happen to you. Nevertheless, I want to be honest with you and tell you about two situations during our vacation, where we felt a little bit uncomfortable. The first one was in Woodstock, where we wanted to explore the street art in the district. A local saw and came to us and told us to avoid the little alleys in this part of the city. He wanted to show us around to “keep us safe”. Honestly, I had a more uncomfortable feeling about him (he played the whole time in his ear with a match), than to walk alone through the streets.

The other situation happened in the near of Bo-Kaap. After we took some pictures and enjoyed the beautiful district with the colourful houses, we walked down the street to find a good place to call an Uber. We had to wait a few minutes and I recognized two young men on the other side of the street. In this moment, a woman came to us, showed us her ID and said we should walk away. The street would be too quiet at the moment and this some people like the two young men I recognized before would use this situation to rob tourists.

Tipps zur Sicherheit in Kapstadt

Ich möchte hier niemanden unnötige Angst machen, aber ich finde, dass es auch wichtig ist, über solche Situationen zu berichten. Kapstadt ist eine sichere Stadt und wenn ich bedenke, was jeden Tag in Berlin an „Kriminalität“ passiert, sollte man diese zwei Situationen nicht überbewerten.

I won’t scare anyone, but I think it’s important to know about such situations. Cape Town is a safe city and if I think about all the “criminality” which happen in Berlin daily, don’t take it too seriously.

 

Ich möchte euch hier ein paar Tipps zur Sicherheit in Kapstadt geben, die ihr bei eurem Besuch beherzigen solltet:

  • Sobald die Sonne untergegangen ist, benutzt nur noch Uber oder euren Mietwagen zur Fortbewegung
  • Meidet kleine Gassen und Straßen, die euch nicht sicher erscheinen
  • Tragt keine Auffälligen teurer Luxusgegenstände mit Euch herum, wenn ihr diese nicht wirklich benötigt
  • Hinterlasst keine Wertgegenstände im Auto, welche von außen deutlich zu sehen sind
  • Beobachtet eure Umgebung

 

Nevertheless, I want to give you some advice for your stay in Cape Town:

  • After sunset, you should only use your own car or Uber to get where you want. Don’t walk through the street alone, if it’s dark.
  • Avoid little and sketchy streets/areas
  • Do not wear unnessesary luxury items, if you don’t need them
  • Don’t leave any valuable belongings visible in your car
  • Have always a look about your surroundings

 

Wer von euch bereits selbst einmal in Kapstadt war, kann gerne seine eigenen Erfahrungen hier teilen.
What are your personal experience with the safety in Cape Town?



Follow me on
Instagram  |  Twitter  |  Facebook  |  Bloglovin

3 thoughts on “Sicherheit in Kapstadt – Wie gefährlich ist die südafrikanische Stadt?

  1. Liebe Luise,
    Danke für den sehr hilfreichen Post! Ich werde im Dezember nach Südafrika und unter anderem nach Kapstadt reisen und habe mich natürlich auch gefragt wie gefährlich es dort wohl sein wird. Deshalb bin ich froh, dass ich deinen Beitrag zu dem Thema gefunden habe. Ich werde deine Tipps auf jeden Fall beherzigen und hoffe, dass alles gut gehen wird :)
    Liebe Grüße, Maike

    1. Ich freue mich, dass ich dir mit meinem Beitrag etwas helfen konnte. Wenn du die Tipps beachtest, wird dir nichts passieren – Kapstadt ist wirklich größtenteils eine sichere Stadt =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.