Travel Diary Kapstadt

Genauso wie letztes Jahr, haben wir uns dafür entschieden, dem Winter in Deutschland den Rücken zuzukehren und den wärmeren Temperaturen hinterherzufliegen. Hallo Sommer – Hallo Kapstadt! Vor genau einem Jahr haben wir uns schwer in die südafrikanische Großstadt verliebt und schnell stand fest – wir müssen wiederkommen!

Berlin. London. Johannesburg. Kapstadt – so lautete unsere Flugstrecke und 22 Stunden später waren wir endlich am Ziel. Schon alleine das Gefühl vom Flugzeug aus den Tafelberg beim Landeanflug zu sehen, machte mich unheimlich glücklich und ich wusste – WIR SIND ZURÜCK!

 

Travel Diary Cape Town

Like last year we decided to say goodbye to the winter in cold Germany and fly to a place in our world with warmer temperatures. Hello Summer – Hello Cape Town! Exactly one year ago we felt in love with this beautiful South African city and we knew – we have to come back!

Berlin. London. Johannesburg. Cape Town – was our flight route and after 22 hours we landed safe in Mother City, what made me unbelievable happy and I knew – WE ARE BACK!

Dieses Jahr haben wir uns dazu entschieden, unseren kompletten Aufenthalt in Kapstadt zu verbringen. 19 Tage wohnten wir in einem wunderschönen, kleinen aber feinen Airbnb Appartement in Sea Point nur zwei Straßenecken vom Meer entfernt und hätten es mit unserer Unterkunft nicht besser treffen können. Für all diejenigen, die ebenfalls einen Aufenthalt in Kapstadt planen, kann ich dieses Airbnb nicht nur von der Lage, der perfekten Ausstattung und dem Flair, sondern auch wegen der extrem netten Vermieterin sehr empfehlen. Über diesen Link erhaltet ihr übrigens 35€ Rabatt bei eurer ersten Airbnb Buchung.

Was uns bei unserem zweiten Mal in Kapstadt besonders wichtig war – es ruhig angehen zu lassen und jeden Tag spontan zu entscheiden, worauf wir Lust haben. Ich hatte natürlich vorher eine Liste gemacht, was wir unternehmen können und welche Cafés und Restaurants ich besuchen möchte, jedoch wann dies geschehen wird, haben wir uns offengelassen. Wisst ihr was? Es war genau die richtige Entscheidung und diese Unbeschwertheit, hat uns wohl auch viel dazu beigetragen, dass wir den schönsten Urlaub bisher verbracht hatten.

 

For this time, we decided to stay the whole time in Cape Town. We lived 19 days in a lovely Airbnb apartment in Sea Point only two blocks away from the sea and could’nt be happier with it. For all those, who are planning a stay in Cape Town, I can really recommend this Airbnb. It is’nt only a perfect place to stay, because of the area and the lovely interior of the apartment – our host lady was also a very kind one. With this link you get a 35 € voucher for your first booking on Airbnb.

For our second time in Cape Town we wanted to take it easy and decide every day for new what we want to do. Of course I made a list with some activities, cafés and restaurants I wanted to visit, but on which day we want to do what was open. Do you know what? It was absolutely the right decision, because we loved this easiness and had the best vacation since years.

 

Das heutige Travel Diary möchte ich gerne als Beginn meiner Kapstadt Reihe nutzen, welche sich den kompletten März hier auf dem Blog entlangziehen wird. Ich habe unzähliges Material aus Südafrika mitgebracht und freue mich jetzt schon euch die ganzen tollen Bilder zu zeigen. Genießt nun die ersten Impressionen aus einer der schönsten Städte der Welt, welche auf jeder Travel Bucket List stehen sollte!

Today I want to start my Cape Town guide, which will be a big part on this blog in March. The travel diary shall be the perfect start to show you some beautiful impressions of our stay in Mother City, before I will share some specific blog post of our stay.  Enjoy now the first impressions of one of the most beautiful cities in the world, which should be definitely on every travel bucket list.

Einmal in der Woche (Samstag) findet in Kapstadt ein großer Streetfoodmarkt statt, wo man es sich kulinarisch richtig gut gehen lassen kann. Auch wir haben uns durch ein paar Stände probiert und wurden nicht enttäuscht. Anschließend statteten wir Woodstock – ein Viertel, welches besonders für seine Street Art bekannt ist, einen Besuch ab.

Every Saturday there is a big street food market at the Old Biscuit Mill, where you can enjoy some delicious food to start your weekend right. We tried different specialties and don’t get disappointed. Afterwards we walked to Woodstock – an area, which is especially known for his colourful street art.

 

Die V&A Waterfront ist eins der touristischen Dreh und Angelpunkte der Stadt, wo man nicht nur den Hafen der Stadt mit seinen unzähligen kleinen und großen Booten erkunden kann, sondern auch seiner Shoppinglust freien Lauf lassen kann. Das Riesenrad direkt vor dem riesigen Einkaufszentrum lädt ebenfalls zu einer Fahrt ein, welche sich vor allem bei Sonnenuntergang lohnt.

Von hier aus kann man auch mit einem Helikopter über die ganz Kapstadt fliegen, was definitiv ein Erlebnis der etwas anderen Art ist.

The V&A Waterfront is one of the touristic center points of the city, where you can have a look of all boats and cruises of the harbor or you spend your money in one of the hundred shops in the inside of the huge mall. A round with the Ferris Wheel is also definitely a good idea, especially during the sunset.

From here you have also the opportunity to take a helicopter flight over the Cape Town, which is definitely a unique experience.

 

 

Die Einheimischen beginnen oder beenden den Tag sehr gerne mit einer Besteigung des Lion´s Head, wo man einen 360 Grad Blick über die komplette Stadt hat. Auch wir wollten uns diesen Ausblick nicht entgehen lassen und bestiegen den 669m hohen Lions Head, um den Sonnuntergang zu sehen. Wie es uns dabei erging, erfahrt ihr bald in einem separaten Beitrag.

The locals love to start or end their day with a hike to the top of Lion´s Head, where you have the best 360 around view over the whole city. We also won´t miss this experience and made it after a strong hike to the top and I tell you something – the view during the sunset was incredible and overwhelming. I will share some more details about our hike with some hints with you in a few days.

 

Von unserem Appartement waren es keine 2 Minuten Fußweg, bis wir an der Seapoint Promenade jeden Abend den Sonnenuntergang bestaunen konnten und bekanntlich hat ja Afrika die Schönsten, welches wir nur bestätigen können.

From our apartment we had to walk only two minutes until the Sea Point promenade to enjoy the beautiful sunsets every evening and like they say – Africa has one of the best in the world.

Letztes Jahr mussten wir auf einen Besuch im Botanischen Garten in Kirstenbosch leider aus zeitlichen Gründen verzichten und holten dies dieses Mal nach. Der Botanische Garten befindet sich im Stadtteil Newlands von Kapstadt und gilt als einer der schönsten botanischen Gärten der Welt.

Unfortunately we had no time to visit Kirstenbosch botanical garden last year – so we make up it for this time. The botanical garden is located in Newlands a area of Cape Town at the south side of table mountain. He should be one of the most beautiful botanical gardens in the world.

 

Wer sich zwischen Bergen und Stränden nicht entscheiden kann, ist in Kapstadt absolut am richtigen Ort, denn hier kann man beides haben. Besonders die Strände, wie Camps Bay und Clifton können sich sehen lassen und laden zum Verweilen und Sonnenbad ein. Jedoch trauen sich hier nur die Mutigsten ins Meer, welches im Sommer gerade einmal 10 Grad aufweist.

If you can´t decide between mountains and beaches Cape Town is definitely the place to be, because you can have both there. Especially the beaches like Camps Bay or Clifton are breathtaking and the perfect space to spend a beach day. Unfortunately, the sea has only 10 degrees during summer time and is only something for the bold ones.

 

Wer war als kleines Kind ein großer Fan von Pinguinen und hätte diese stundenlang im Zoo beobachten können? Am Boulders Beach in Simons Town kann diese Kindheitserinnerung neu ausgelebt werden, denn dort hausen über 2000 Brillenpinguine. Fahrtweg von Kapstadt – gerade einmal 30 Minuten. Auf dem Rückweg haben wir Muizenberg noch einen Besuch abgestattet, welcher besonders durch seine bunten Badehäuser am Strand bekannt geworden ist und ebenfalls ein sehr beliebter Surfer Hotspot ist.

If you were a big fan of penguins as a child and has watch them in the zoo for hours? At Boulders Beach in Simons Town you have the chance to take a step back in your childhood, because at the beach you will find more than 2000 penguins. During our way back to Cape Town we made a little stop at Muizenberg beach, which is especially known for his colourful beach houses and surfer hot spot.

Ich hoffe die ersten Impressionen aus Kapstadt haben euch gefallen und ich konnte euch bereits Lust auf alle weiteren Beiträge machen, welche im Laufe des Monats hier auf dem Blog online gehen werden. Wer bereits jetzt mehr über einen Aufenthalt in einer der schönsten Städte der Welt wissen möchte und eventuell sogar eine Rundreise in Südafrika plant, kann sich gerne in meiner Travelkategorie umschauen, wo ich bereits letztes Jahr einige Beiträge online gestellt habe.

I hope you liked the first impressions of our stay in Cape Town. If you want to know more about South Africa and a stay in one of the most beautiful cities in the world, you can take a look at my travel category, where you will find all blog posts about Cape Town and our road trip along the Garden Route. 



Wer von euch war bereits einmal in Kapstadt?
Did you already visit Cape Town or is it still on your travel bucket list?


Follow me on
Instagram  |  Twitter  |  Facebook  |  Bloglovin

19 thoughts on “Travel Diary Kapstadt

  1. Tolle Fotos! Und der Himmel ist so schön blau! Richtig toll! Wow, da hattet ihr ja eine lange Anreise! Wie habt ihr eure Flüge gebucht? Ich tendiere zu einem Direktflug und hab hier mal eine Übersicht gefunden https://www.direktflug.de/nach-kapstadt/, vielleicht wäre das ja auch für den Einen oder Anderen hilfreich?
    Viele Grüße, Anna

    1. Wir haben unsere Flüge über British Airways gebucht. Direktflüge würde ich auch nach Kapstadt ebenfalls bevorzugen, jedoch fliegt ab Berlin nichts direkt, was unser Problem war ;) Ab München und Frankfurt sieht es hier schon besser aus =)

  2. Was für schöne Eindrücke! Ich möchte unbedingt einmal nach Kapstadt, das steht auf meiner Travel-Bucket-List ganz weit oben – und wenn es soweit ist, dann notiere ich mir auf jeden Fall deine ganzen Tipps!

    Alles Liebe,
    Linn

    https://www.linnmaira.com

    1. Ich kann es dir nur von Herzen empfehlen diese Stadt zu besuchen und ich verspreche dir du wirst immer wieder zurückkommen <3

  3. So schöne Bilder! Ich selbst war vor knapp 5 Jahren dort aber nach diesem Beitrag habe ich direkt nochmal Lust dahin zu fliegen.
    Wart ihr auch im Two Oceans Aquarium an der V&A Waterfront? Kann ich nur empfehlen…fürs nächste Mal ;-) LG

    1. Du musst unbedingt noch einmal nach Kapstadt – es hat sich in der Zwischenzeit sicherlich auch einiges geändert und das Essen ist sooo gut geworden <3
      Im Two Oceans Aquarium waren wir leider nicht, weil ich Angst hatte enttäuscht zu werden. Wir waren 2013 in einem rießigen Aquarium in Kalifornien (Monterey) und ich habe die Befürchtung, dass dies schwer zu toppen ist...

    1. Ich muss wirklich zugeben, dass es nichts besseres gibt, wie im Winter ins Warme zu fliegen und dieses graue Wetter in Deutschland hinter sich zu lassen.

  4. Wow Luise, was für wunderschöne Fotos. Nächstes Jahr komme ich mit :-D, hihi. Das sieht wirklich nach einem traumhaften Urlaub aus und die Landschaft ist wunderschön.
    Ich möchte unbedingt auch einmal nach Kapstadt und nach deinen tollen Fotos erst recht!

    Liebste Grüße
    Jane von Shades of Ivory

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.