Jahresrückblick 2016

366 Tage liegen hinter uns und so schnell wie dieses Jahr ist für mich persönlich noch keines vergangen. Ich war soviel unterwegs wie noch nie zuvor, bin 20-mal in ein Flugzeug gestiegen und war auf 4 Kontinenten (nur Australien fehlt mir noch). Mein Jahr war, wie mit Sicherheit eueres auch, mit Höhen und Tiefen versehen. Viele Dinge würde ich genauso wieder machen und aus manchen Ereignissen habe ich gelernt und versuche das Positive daran zusehen. Wenn ich so zurück blicke, war 2016 höchstwahrscheinlich das beste Jahr meines bisherigen Lebens und ich hoffe sehr, dass 2017 ebenfalls auf meiner Seite sein wird.

Nichtsdestotrotz sollte man die vielen Schattenseiten dieses Jahres nicht außer acht lassen, auch wenn sie einen nicht direkt persönlich betroffen haben. Terroranschläge in Paris, Brüssel, Istanbul, Ägypten, Lybien, Nizza, Aleppo, Berlin, München und den USA. Es herrscht ein Wandel in unserer Welt, der nicht gerade Positiv ist und man nur hoffen kann, dass 2017 besser wird.

In diesem Beitrag möchte ich nun auf 12 Monate zurückblicken und einige Highlights und Ereignisse noch einmal mit euch teilen, die mir besonders am Herzen liegen.

____________________________________________________________________________________________________________________

JANUAR – FEBRUAR

Mit Beginn des Jahres wurde es eisig kalt in Berlin und jeder der hier schon einmal gelebt hat, weiß wie grau und trist die Stadt im Winter ist. Meiner Neujahresmotivation bescherte dies aber keinen Abbruch und somit startete ich vor allem mit zwei Videos von Julia Engelmann und Eckart von Hirschhausen motiviert ins neue Jahr.

Im Januar stand auch meine aller erste Fashionweek in Berlin vor mir. Eine Woche voller Mode, Inspiration, neuer Bekanntschaften und zahlreichen Eindrücken.

Anfang Februar ging es für uns auf große Reise und zum ersten Mal nach Südafrika. Ein Urlaub, dem man kaum in Worte fassen kann und definitiv Wiederholungsbedarf hat. Kapstadt hat sich in diesen zwei Wochen neben L.A. zu meiner neuen Lieblingsstadt gemausert und der Abschied viel uns mehr als schwer. Highlights? Zu viele und jedes war für sich besonders! Meine Südafrika Beitragsübersicht findet ihr übrigens hier.



MÄRZ – APRIL

Der März bescherte uns die ersten wärmeren Frühlingstage und ich hatte endlich die Möglichkeit mich mit Sophie und Michelle von Miss Phiaselle zutreffen. Bei leckeren Burgern tauschten wir uns aus und ich war wieder einmal dankbar, welche lieben Menschen durch das Bloggen in mein Leben getreten sind. Ansonsten war der März sehr arbeitsintensiv, bevor es im April für ein Wochenende nach London zu einer alten Schulfreundin ging. Wir hatten eine tolle Zeit und ich musste feststellen, dass Schulfreundschaften einfach die Besten sind. Meine Rückreise verlief hingegen mehr als problematisch, denn ich verpasste nicht nur einen Flug, sondern auch meinen Zweiten! Absolute Glanzleistung! Nach einem Nervenzusammenbruch am Flughafen und mit 1,5 Tagen Verspätung habe ich es dann doch endlich noch zurück nach Berlin geschafft.

Übrigens das Streetfood in London kann ich nur wärmstens empfehlen und ist nun Anlaufstation Nr. 1, wenn ich das nächste Mal in die britische Hauptstadt fliege.



MAI – JUNI – JULI

Der Mai war prall gefüllt – erstes Angrillen, Urlaubsfeeling, neue Abenteuer, die ersten Vorbereitungen für die Fashionweek Ende Juni, Schmieden von neuen Urlaubsplänen, aber auch von der ein oder anderen kleinen Träne.

Musikalisch hat mich James Bay mit seinem großartigen Album begleitet, welches ich nur jedem ans Herz legen kann.

Die Fussball EM in Frankreich, ein Kurztrip nach Mailand und Venedig, sowie die Fashionweek am Ende des Monats füllten den Juni mit so einigen Ereignissen. Im Bereich Mode wurde es bunt, was nicht nur bei mir gut ankam, sondern auch bei euch. Wer erinnert sich noch an dieses Outfit?

Juli – der wohl spannendste Fussballkrimi aller Zeiten zwischen Deutschland und Italien raubte uns Anfang des Monats den Atem. Das Pokemon Go fieber erreichte Deutschland und ließ so manchen wieder zum Kind werden und am Ende des Monats ging es für mich in die Stadt der Liebe – PARIS.



August – September

Der August ist nicht nur mein Geburtsmonat, sondern auch ein zuverlässiger Garant für das tollste Sommerwetter. Dieses Jahr leider nicht! Regen und 14 Grad – ernsthaft? Zum Ende des Monats meldete sich der Sommer aber noch einmal mit aller Energie zurück und wir genossen die wohl letzten wirklich heißen Tage des Jahres. Anfang August ging es auch zum ersten Mal für mich ins Disneyland Paris – ein magischer Ort, dem ich wohl nicht zum letzten Mal aufgesucht habe.

September, September, September – ein Monat voller Höhen und Tiefen. Uns zog es zum letzten Mal in diesem Jahr in die Ferne. Florida und Kopenhagen standen auf dem Programm – zwei Destinationen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Musikalisch begleitete mich den kompletten Sommer meine „Summerfeeling“ Playlist, die ich auch im Herbst und Winter ab und an anschalte, um dem grauen und nassen Wetter in Berlin zu trotzen.

You cannot go start and make a brand new beginning.
But you can start now and make a brand new ending!



OKTOBER  – NOVEMBER – Dezember

Nach einigen reiseintensiven Monaten, war ich den kompletten Oktober in Berlin. Habe die Pressdays einiger PR-Agenturen besucht und mir die neuen Kollektionen für nächsten Frühling/Sommer angesehen. Meine Liebe zu Serien hat sich dieses Jahr noch einmal mehr intensiviert – wer daran Schuld ist? Pretty Little Liars und Suits!

November – du trister und grauer Monat. Wir waren noch nie große Freunde und werden es wohl auch nie werden. Die Schockmeldung des Monats – TRUMP ist neuer Präsident der USA bzw. Amerika hat einen Mann ins höchste Amt gewählt, dem man nicht einmal einen Handmixer in der Küche anvertrauen möchte!

Der Dezember stand ganz unter dem Motto – Wehnachtsvorbereitungen und dem diesjährigen Adventskalender. Ich bedanke mich hier noch einmal für eure große Teilnahme und wünsche allen Gewinnern viel Spaß mit ihren neuen Produkten.

Welche positiven Erinnerungen habt ihr an das Jahr 2016? Was waren eure Highlight?



Follow me on
Instagram  |  Twitter  |  Facebook  |  Bloglovin

7 thoughts on “Jahresrückblick 2016

    1. Vielen Dank für deine lieben Worte Kathi <3 Ich wünsche dir auch ein tolles neues Jahr mit vielen grandiosen Momenten! Auf ein erfolgreiches 2017!

  1. Liebe Luise,
    was für ein grandioses Jahr doch hinter dir liegt – WOW!
    Ich wünsche dir vom ganzen Herzen, dass 2017 mindestens genauso wundervoll wird und freue mich schon darauf, davon zu lesen!
    Dieses Jahr werde auch ich endlich den Flug über den großen Teich antreten und bin jetzt schon ganz aufgeregt!
    Liebe Grüße, Josie
    http://www.josiejolie.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.