*in Kooperation mit TK Maxx

Meine persönliche L.A. Geschichte und wie ihr einen Outfit Clash auf der nächsten Sommerparty vermeidet

Los Angeles – eine Stadt, welche nicht nur zu meinen persönlichen Lieblingsstädten auf dieser Welt gehört, sondern auch für mich eine persönliche Bedeutung hat. Als wir 2013 das erste Mal in Kalifornien waren, gefiel uns die Stadt auf Anhieb und obwohl wir damals nur einen Bruchteil der Stadt gesehen hatten, war es der perfekte Start für unseren zweiwöchigen Roadtrip. 

Letzte Woche waren wir bereits das 4. Mal in der Stadt der Engel und auch dieses Mal, waren wir mehr als glücklich mit unserer Entscheidung wieder nach Kalifornien geflogen zu sein. Wohingegen man höchstwahrscheinlich andere Städte nur einmal in seinem Leben besucht, haben wir bei Los Angeles immer wieder das Gefühl etwas Neues zu entdecken. Die Stadt versprüht eine ganz bestimmte Stimmung, eine gewisse Leichtigkeit, welche man von Beginn an wahrnimmt. Vor allem die Strände, wie Manhattan Beach, Venice und Santa Monica gehören zu meinen persönlichen Lieblingsplätzen der Stadt.

Wenn mich Freunde oder Follower nach Tipps für Los Angeles fragen, empfehle ich diese drei Strände somit immer. Ein weiterer Lieblingsort meinerseits ist ebenfalls das Griffith Observatory, wo wir auch die Bilder für diesen Beitrag fotografiert haben. Neben dem Besuch des Observatoriums und dessen Ausstellung kann man hier vor allem den Ausblick über die Stadt genießen, welcher sich tagsüber, aber vor allem nachts, wenn die ganze Stadt beleuchtet ist, besonders lohnt.

Meinen kompletten Look habe ich übrigens kurz vor unserem Urlaub bei TK Maxx gefunden, als ich mich noch einmal auf Schatzsuche für ein paar besondere Kleidungsstücke für unseren Urlaub begeben habe. Vor allem, wenn ich nach etwas Besonderem suche, was nicht in jedem Kleiderschrank zu finden ist, gehe ich unheimlich gerne bei TK Maxx shoppen. Vielleicht auch ein Grund, warum ich an dem Tag, wo ich das Outfit getragen habe, gleich mehrere Komplimente von Amerikanerinnen erhalten habe, wie gut ihnen das Kleid gefiel.

Wer von euch TK Maxx nicht kennt – dies ist ein Off-Price Retailer, wo man Top Marken und Designer Labels in den verschiedensten Kategorien bis zu 60 % günstiger bezogen auf den UVP findet. Somit habe ich z.B. bei diesem Einkauf ca. 110€ gespart, was definitiv nicht wenig ist. Das Sortiment wechselt ständig, da es mehrmals wöchentlich neue Lieferungen gibt und man sozusagen immer etwas Neues entdecken kann. Auch wenn man sich für das Shoppen bei TK Maxx etwas Zeit nehmen muss, liebe ich es dort sehr, weil ich immer mit etwas ganz Besonderem nach Hause gehe, was eben nicht bei jedem dritten im Kleiderschrank hängt und man somit auch einen Outfit Clash (wenn jemand das exakt gleiche Outfit trägt) umgeht!

 

Das hellblaue Sommerkleid hat es mir von Beginn an extrem angetan und konnte nicht besser zu der hellgrauen Tasche passen, welche als erstes in meinem Einkaufskorb gelandet ist. Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich eher ein Fan von schlichterem Schmuck bin und somit der goldene Armreif nicht nur perfekt zum gesamten Outfit gepasst hat, sondern auch meinen persönlichen Vorstellungen mehr als entsprochen hat. Des-weiteren könnte ich mir das Outfit auch super auf einer Sommerparty vorstellen, da es so schön luftig und leicht ist. 

Wer von euch war auch bereits in Los Angeles? Was haltet ihr von der Stadt und wer von euch shoppt ebenfalls so gerne bei TK Maxx wie ich?

*in freundlicher Zusammenarbeit mit TK Maxx

.

Follow me on
Instagram | Twitter | Facebook | Bloglovin

.

3 thoughts on “Meine persönliche L.A. Geschichte und wie ihr einen Outfit Clash auf der nächsten Sommerparty vermeidet (Anzeige)

  1. Oh ich liebe Los Angeles! Erst gestern habe ich in meiner Travel Bucket List geschrieben, dass ich wieder zu Manhatten Beach fahren und dort surfen will. Ich bin nämlich fast den ganzen September dort und freu mich schon irrsinnig! Hast du sonst noch Tipps?
    Ich bin ja total gerne bei der Melrose Avenue. Da gibt es diesen genialen Thrift Store und natürlich das Carrera Café. Ich könnt grad ewig schwärmen. :D

    Wirklich cooler Beitrag!

    Alles Liebe,
    Claudia von http://thatsmeonline.net/

    1. Ich freue mich sehr, dass du ein genauso großer Los Angeles Fan bist wie ich. Surfen kann man in dieser Stadt auch richtig gut, zumindest war ich vor ein paar Jahren total begeistert von meinen Surfstunden am Venice Beach. Das Carrera Café mag ich übrigens auch total und ich wünsche dir jetzt schon einen wunder vollen Monat an Los Angeles. Du wirst bestimmt eine tolle Zeit haben :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.