justmyself-joghurteis-selbstgemacht-eis-blaubeeren-brombeeren-nüsse-gesund-7

Selbstgemachtes Joghurteis – schnell und einfach

Sommer ohne Eis? Würde bei mir nie in Frage kommen, denn diese Köstlichkeit genieße ich zwar das ganze Jahr über, aber im Sommer besonders und auch gerne in großen Mengen. Ein Punkt, welchen ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe – Eis selbst herzustellen! Dem ein oder anderem würden jetzt sofort diese kleinen Eisförmchen mit Stil einfallen, welche man befüllt und dann ins Tiefkühlfach mehrere Stunden stellt, um sie danach wie ein herkömmliches Wassereis zu vernaschen. Eigentlich keine schlechte Idee, aber ich wollte etwas mehr herumexperimentieren. Herausgekommen ist dieses leckere Himbeer-Joghurteis mit Walnüssen und frischen Heidel- und Brombeeren als Topping.

Die Zubereitung des Eises (ohne gefrieren) dauerte keine 10 Minuten und ist super einfach. Also auf geht’s und stellt euer eigenes Joghurteis her!

justmyself-joghurteis-selbstgemacht-eis-blaubeeren-brombeeren-nüsse-gesund-5

Zutaten

  • 600g Griechischer Joghurt
  • 200g gefrorene Himbeeren
  • 3 EL Honig
  • 250ml Sahne
  • Waldbeerenmischung (gefroren)
  • Obst und Nüsse eurer Wahl zum Dekorieren (Heidelbeeren, Brombeeren, Walnüsse)

 

Zubereitung

1 |  Die Himbeeren auftauen lassen und danach mit einer Gabel zu einem Püree klein drücken

2 |  Den griechischen Joghurt in eine Schüssel geben und mit dem Himbeerpüree, sowie dem  
       Honig vermengen

3 |  Sahne steif schlagen und unter die Himbeer-Joghurt Mischung heben

4 |  Backform mit Frischhaltefolie auslegen

5 |  Himbeer-Joghurt-Sahne Mischung nun Schichtweise mit einigen Waldbeeren in die
       Backform geben

6 |  Über Nacht in die Gefriertruhe stellen

justmyself-joghurteis-selbstgemacht-eis-blaubeeren-brombeeren-nüsse-gesund-9

justmyself-joghurteis-selbstgemacht-eis-blaubeeren-brombeeren-nüsse-gesund-6

justmyself-joghurteis-selbstgemacht-eis-blaubeeren-brombeeren-nüsse-gesund-8

17 thoughts on “Selbstgemachtes Joghurteis – schnell und einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.