*in freundlicher Zusammenarbeit mit Gillette Venus

Tipps und Tricks, um trockene Haut im Winter zu vermeiden

Wir müssen wohl schweren Herzens zugeben, dass es leider wahnsinnig kalt geworden ist. Vor ein paar Tagen begrüßte uns der Winter bereits mit Temperaturen um die 0 Grad und das merke ich nicht nur an der extra Kleidungsschicht, welche ich nun trage muss, sodass ich nicht friere. Auch unsere Haut macht während der Winterzeit und den kalten Temperaturen, sowie der warmen Heizungsluft so einiges mit. 

Trockene Haut ist demnach vorprogrammiert? Nicht mit uns! Denn mit den richtigen Tipps und Tricks, sowie den richtigen Produkten verabschieden wir uns in diesem Jahr von trockener Haut. Ich verrate euch heute meine ganz persönlichen Pflegetipps, welche sich bei mir über die letzten Jahre bewährt haben – und welche übrigens nicht einmal teuer sind!

.

1 | Das richtige Peeling

Besonders im Winter greife ich sehr gerne auf ein Peeling zurück und verwende dieses für mein Gesicht, sowie meinen Körper mindestens einmal in der Woche. Ein Peeling regt die Durchblutung im Gesicht und Körper an, sorgt für einen rosigen und gleichmäßigen Teint und bereitet auch die Beine perfekt für die Rasur vor.

.

2 | Der richtige Partner in Crime für eine perfekte Rasur

Auch im Winter ist mir eine glatte und schöne Haut wichtig, weshalb ich bei der Wahl meines Rasierers besonders achtsam bin. Auf kratzige, stoppelige oder rot gepunktete Beine nach der Rasur möchte ich nämlich sehr gerne verzichten und ihr mit Sicherheit auch, oder? Ganz besonders kann ich euch deswegen den Gillette Venus Embrace Sensitive ans Herz legen, welcher dank Feuchtigkeitsband und pflegendem Aloe Vera deutlich weniger Hautirritationen entstehen lässt.

Wie alle Rasierer von Gillette Venus liegt auch der Gillette Venus Embrace Sensitive dank seines Silikongriffs super in der Hand und ermöglicht ein makelloses Ergebnis in einem Zug. Auch an schwierigen Stellen wie dem Knie und den Knöcheln werden lästige Stoppeln und Haare perfekt entfernt.

3 | Eincremen nicht vergessen!

Worauf ich im Sommer zum größten Teil verzichte, gehört im Winter zu meiner Pflegeroutine einfach dazu – eincremen nach dem Duschen oder Baden.

.

4 | trockene Lippen

Wer im Winter unter trockenen und rissigen Lippen leidet, sollte unbedingt immer einen Lippenpflegestift parat haben. Aus persönlicher Erfahrung kann ich hier besonders Produkte mit Bienenwachs oder Honig empfehlen.

Tipp: nicht vergessen auch die Mundwinkel mit einzucremen, denn hier entstehen besonders schnell spröde und rissige Stellen an kalten Wintertagen. 

 

5 | Feuchtigkeitsspendende Gesichtsmasken

Vor allem an Wochenenden im Winter nehme ich mir gerne Zeit für mich und entspanne mit einer Gesichtsmaske und einer warmen Tasse Tee, sowie einer Folge meiner Lieblingsserie auf der Couch. Masken mit Tonerde, sind hier mein persönlicher Favorit seit Jahren und benutze ich nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über.

6 | Genügend Flüssigkeit im Laufe des Tages zu sich nehmen

Was so einfach klingt, kann doch so schwierig sein. Genügend Flüssigkeit im Laufe des Tages zu sich zu nehmen gehört zu den absoluten Grundlagen für eine schöne Haut. Wer mindestens 2,5 bis 3 Liter am Tag trinkt, wird schnell merken, dass dies auch unserer Haut guttut.

Tipp: Nicht aus Flaschen trinken, sondern aus Tassen oder Gläsern. Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass man dadurch viel mehr am Tag trinkt. Im Winter liebe ich es besonders Tee zu trinken und komme mit 4-5 Tassen locker auf meine 2,5 Liter.

Erzählt mir gerne von euren persönlichen Tipps, um eure Haut im Winter am besten zu pflegen. Auf meinem Instagram Account habt ihr übrigens die Chance einen Gillette Venus Embrace Sensitive Rasierer zu gewinnen. 

.
.

Follow me on
Instagram | Twitter | Facebook | Bloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.