justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-10

Table Mountain Nationalpark & Kap der Guten Hoffnung

Nach 5 Tagen Kapstadt verließen wir diese wundervolle Stadt um unseren Roadtrip entlang der Garden Route zustarten. Unser erster Zwischenstopp sollte der Table Mountain Nationalpark mit dem berühmten Kap der Guten Hoffnung sein. Das Wetter wollte zu Beginn unserer Tour uns überhaupt nicht gnädig sein und dunkle Wolken zogen auf, sodass auch die Dame am Eingang des Table Mountain Nationalparks zu uns meinte: „Es lohnt sich heute nicht, Sie werden nichts sehen…“. Nach kurzer Überlegung entschieden wir uns dennoch die Gebühr des Nationalparks zu zahlen und unser Glück zu versuchen, denn wir waren schließlich einmal hier und wollten es riskieren und wurden belohnt!

 

Table Mountain Nationalpark & Cape of Good Hope

After 5 days in Cape Town, we left this beautiful city and start our road trip along the Garden Route of South Africa. First stop should be the Table Mountain Nationalpark with the famous Cape of Good Hope. The weather wasn’t good on this day and many dark clouds were on the sky. The woman at the beginning of the national park told us: “The weather is too bad today. You will nothing see”. After a short consideration, we nevertheless tried our luck, paid the price for the national park, drove in the direction of Cape of Good Hope and would reward.

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-14

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-6

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-3

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-1

Nach 10 Minuten Fahrt ließen wir die dichten und dunklen Wolken hinter uns. Das Wetter in Südafrika, vor allem um Kapstadt kann sich wirklich stündlich ändern und somit begrüßte uns wundervoller Sonnenschein und wir müssten uns nur noch mit dem starken Wind auseinandersetzten.

Die Fahrt vom Eingang des Nationalparks bis zum Kap der Guten Hoffnung dauerte ca. 30 Minuten und wir machten mittendrin sogar einen Zwischenstopp um die schöne Landschaft von Meer, Pflanzen und Gesteinen zu betrachten.

After 10 minutes we let all the dark clouds behind us and had sunny weather. Another example that weather in South Africa, especially in the near of Cape Town could change immediately.

The ride from the beginning of the national park to the Cape of Good Hope takes around 30 minutes. We stopped one time to enjoy the breathtaking nature.

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-2

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-9

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-11

—————————————–   Get the Look   ————————————–

Shorts – Forever 21 (similar here and here)
Top – H&M (similar here and here)
Sandalen – H&M (similar here and here)
Tasche – Pull & Bear (similar here and here)



justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-7

Am Kap der Guten Hoffnung angekommen, tummelten sich eine Menge von ca. 30 Personen, die alle das perfekte Bild von sich und dem „Kap der Guten Hoffnung“ Schild machen wollten. Ein Schauspiel für sich, kann ich euch sagen und zu diesem „zauberhaften“ Szenario kam noch ein extrem starken Wind hinzu, der uns wirklich zuschaffen machte, uns überhaupt auf den Beinen zuhalten.

Nachdem auch wir unser Bild in der Tasche hatten, hieß es für uns schnell zurück ins Auto und ab in Richtung Garden Route…

As we arrived at the Cape of Good Hope there were around 30 people, which all tried to take the perfect picture from the Cape of Good Hope sign and themselves. It was a really funny spectacle.

After we also had our pictures, we drove back and start our road trip alone the Garden Route…

justmyself-travelblog-kap-der-guten-hoffnung-tipps-cape-of-god-hope-table-mountain-national-park-13

24 thoughts on “Kap der Guten Hoffnung

  1. Die Bilder sind sooo schön.Ich möchte schon immer mal da hin, aber die Flüge sind leider so teuer. Wie lange warst du dort?
    Ich bin neu bei WordPress, vielleicht hast du ja Lust mal auf meinem Kanal vorbeizuschauen:)
    https://janafelicitas.wordpress.com
    Liebe Grüße, Jana

    1. Liebe Jana, wir waren insgesamt 14 Tage in Südafrika. Davon 6 Tage in Kapstadt und den Rest haben wir einen Roadtrip entlang der Garden Route gemacht. Die Garden Route wollte ich hier auf dem Blog nicht extra ansprechen, weil das sonst den Rahmen sprengen würde, aber es wird bald etwas für alle geben, die sich für eine Rundreise in Südafrika interessieren – so stay tuned ;) Unsere Flüge hatten wir 11 Monate im Vorraus gebucht und ein wahres Schnäppchen gemacht – es lohnt sich also immer die Augen offen zuhalten, aber zum Thema wie finde ich günstige Flüge wird es bald noch einen seperaten Blogpost geben. Liebe Grüße, Luise :*

    1. Ich kann es dir wirklich nur empfehlen und ich darf euch zum Glück noch mit ein paar Beiträgen aus Südafrika beglücken <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.