Monkey Forest Bali

Wer sich schon einmal ein bisschen mehr mit Bali auseinandergesetzt hat, hat höchstwahrscheinlich auch schon einmal etwas vom Affenwald in Ubud gehört, welcher von den Javaneraffen bewohnt wird. Ein Ort der monatlich von 10.000 Touristen besucht wird und definitiv auf jeder Bali To-Do Liste stehen sollte.

Als wir nach Ubud fuhren, wollten wir den Affenwald direkt an einem unserer ersten Tage besuchen. Der Eintritt in den Wald ist sehr günstig und man bekommt bereits direkt am Anfang die ersten Affen zusehen, welche frei herumlaufen. Obwohl die Affen recht putzig aussehen, sollte man immer mit einem gewissen Respekt diesen gegenüber treten. Vor allem die größeren Affen sind eher frech und halten vor keinen offenen Taschen, Essen oder kleineren Gegenständen, wie Sonnenbrillen und Handys zurück.

In der Mitte des Affenwaldes befindet sich ebenfalls ein größerer Platz, wo man die Möglichkeit hat Bananen zu kaufen und diese dann an die Affen zu füttern. Hier sollte man jedoch ebenfalls vorsichtig sein, denn sobald man eine der Bananen auch nur in der Hand hält, kommen mehrere Affen gleichzeitig auf einen zu, um sich diese zu schnappen. Nach anfänglichen Zögern, habe auch ich mich schlussendlich getraut ein paar Bananen an die Affen zu verfüttern und empfand es gar nicht so „schlimm“ wie es von außen aussieht.

Unser persönliches Highlight waren übrigens zwei Babyaffen, welche unglaublich niedlich miteinander gespielt hatten und mir ebenfalls mein Lieblingsbild von Bali beschert haben.

Monkey Forest Bali

Anyone who has ever tought about a trip to Bali has most likely heard of the monkey forest in Ubud, which is inhabited by the Javanese monkeys. A place that is visited by 10,000 tourists a month and should definitely be on every Bali bucket list.

When we drove to Ubud, we wanted to visit the monkey forest directly on one of our first days. The entrance to the forest is very cheap and you get to see the first monkeys running around free right at the beginning. Although the monkeys look quite cute, you should always treat them with a certain respect. Especially the bigger monkeys are rather cheeky and don’t hold back on any open bags, food or smaller objects like sunglasses and mobile phones.

In the middle of the monkey forest there is also a bigger place where you can buy bananas and feed them to the monkeys. Here you should also be careful, because as soon as you even hold one of the bananas in your hand, several monkeys approach you at the same time to grab it. After initial hesitation, I finally dared to feed a few bananas to the monkeys and didn’t feel as „bad“ as it looked from the outside.

By the way, our personal highlight were two baby monkeys, who played together incredibly cute and also gave me my favourite picture of Bali.

 

Habt ihr schon unsere anderen Südostasien Beiträge entdeckt?

.

Follow me on
Instagram | Twitter | Facebook | Bloglovin

One thought on “Monkey Forest Bali

  1. Für meinen Freund und mich geht es dieses Jahr auch nach Bali und da wollen wir natüüürlich auch nach Ubud. Aber ich glaube beim Füttern bin ich raus ????

    Liebe Grüße,
    Anni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.