*in freundlicher Kooperation mit Desenio

Neues Wohnzimmer – was haben wir verändert?

Nachdem wir uns leider von diesem wundervollen und fast nicht endenden Sommer verabschieden mussten und auch der goldene Herbst seine schönsten Tage bereits hinter sich hat, kann man es sich nun wieder ohne schlechtes Gewissen Zuhause gemütlich machen. 

Das dachten wir uns auch und hatten uns bereits längere Zeit Gedanken gemacht, wie wir unser Wohnzimmer neugestalten könnten. Fünf Jahre ist nun bereits unser Einzug in unsere Berliner Wohnung her und seitdem haben wir um ehrlich zu sein auch kaum etwas verändert. Ein weiterer Grund für etwas Neues und eine Veränderung. 

Unsere Hauptpunkte waren: eine neue Couch, ein neues Regal und neue Bilder für die Wände. 

Braune Ledercoach und ein neues Regal

Wir hatten über fünf Jahre eine hellgraue Couch, weshalb wir definitiv farblich in eine andere Richtung gehen wollten und wir schlussendlich bei einem braunen Ledersofa gelandet sind. Als Regal haben wir uns für ein eher simples schwarzes Modell entschieden. Ein paar unserer Kochbücher, Reiseführer von Ländern wo wir bereits waren und einzelne Objektive für unsere Spiegelreflexkamera finden sich nun hier wieder. Besonders wichtig war mir jedoch, dass das Ganze nicht so zugestellt und überfüllt aussieht.

Für mehr Persönlichkeit – Poster von Desenio

Die ersten beiden Punkte auf unserer Umgestaltungsliste waren somit abgehakt und ich konnte mich meiner Lieblingsbeschäftigung widmen. Der Gestaltung unserer Wände. Bilder geben einem eine wundervolle Möglichkeit einem Raum noch mehr Persönlichkeit zu verleihen. Desenio ist hier meine erste Anlaufstation, da die Auswahl der einzelnen Poster riesig ist und mich die Qualität dieser bei bereits vorhergehenden Bestellungen immer überzeugt hat.

Welche Poster ich bestellt habe und mit welchen einfachen Mitteln man seiner Wohnung mehr Leben und Persönlichkeit verleihen kann, verrate ich euch jetzt.

Im oberen Bild befinden sich die Poster „Travel the World“ und „Surfers Wave Poster“. Im unteren Bild befinden sich die Poster „Bird Sky“, „Brooklyn Bridge“, „Girl in Window“ und „Ballerina in Window“

Bilder müssen meiner Meinung nach nicht immer an die Wand gehängt werden. Vor allem große Bilder bieten sich förmlich dazu an, diese als Dekorationselement auf Kommoden, Sideboards oder auf den Boden zu stellen. Dies habe ich direkt umgesetzt und unser Sideboard mit zwei schönen Postern dekoriert. Besonders gerne mag ich die Kombination aus einem großen und kleinen Poster nebeneinander, welche die Szenerie noch interessanter wirken lässt.

Ein weiterer Tipp für mehr Individualität ist die Kombination aus verschiedenen Bilderrahmen. Hier entscheide ich mich persönlich immer gerne für eine Kombination aus schwarzen und goldenen Bilderrahmen, da diese sehr gut miteinander harmonieren. 

Da mein Freund und ich sehr gerne reisen, habe ich mich bei einigen Postern, welche ich bestellt habe auch auf dieses Thema fixiert. Ich finde es immer wichtig, dass man sich im Voraus bereits Gedanken macht, welche Art von Bildern zu welchem Platz in seiner Wohnung passen. Die Kombination aus dem großen Poster mit den Städtenamen und dem Meer Bild mit dem Surfer fand ich hierbei besonders schön.

 

„Mit dem Code „JUSTMYSELF“ erhaltet ihr 25 % Rabatt auf alle Poster (ausgenommen Rahmen und „handpicked“ Poster) im Zeitraum 06.-08. November. Folgt auch gerne @desenio auf Instagram, um euch noch mehr Inspiration zu holen!

 

Erzählt mir gerne von euren Erfahrungen mit Desenio und lasst mich wissen, welches Poster euch am besten gefällt.

.

.

.

Follow me on
Instagram | Twitter | Facebook | Bloglovin

One thought on “Neues Wohnzimmer – was haben wir verändert? [Anzeige]

  1. Sehr schöne Wanddekoration! Schwarz und Weiß sind eine zeitlose Kombination, die immer gut aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.