24 Stunden Singapur 1 Tag

*Anzeige, wegen Hotelerwähnungen, Ortserwähnungen und Markenerkennun. Dieser Beitrag beinhaltet ebenfalls  Affiliate Links, an welchen ich prozentua im Falle einen Kaufes beteiligt werde

24 Stunden in Singapur

Bevor es für uns nach Bali gehen sollte, wollten wir dem kleinsten Stadtstaat Südostasiens einen Besuch abstatten – 24 Stunden Singapur! Der multikulturelle Stadtstaat, in welchem großteils Chinesen, Malayen und Inder leben, stand schon lange auf unserer persönlichen Reiseliste. Singapur wird außerdem von mehr als 11 Mio. Touristen jährlich besucht und zählt somit zu den 10 meist besuchtesten Städten weltweit.

Immer wenn ich an Singapur gedacht habe, ist mir sofort das berühmte Marina Bay Sands Hotel in den Sinn gekommen, welches durch seinen architektonischen Bau nicht zu übersehen ist. Dass Singapur jedoch noch viel mehr zu bieten hat und man auch während einem kurzen Zwischenstopps von 24 – 48 Stunden viel von der Stadt sehen und erleben kann, möchte ich euch in diesem Beitrag beweisen.

Gardens by the Bay Singapur Eintritt

Dinge, die man vor der Einreise nach Singapur wissen sollte

.

  • Singapur gehört zu den reichsten Städten weltweit, was sich jedoch ebenfalls auf die Lebenshaltungskosten auswirkt. Wenn man nach Singapur reist, sollte man sich vorher bewusst sein, dass dieser Aufenthalt kein Schnäppchen wird
  • Regeln! Im kleinsten Stadtstaat Südostasiens herrschen viele Regeln, an die man sich auch unbedingt halten sollte:
    • Die Einfuhr von Kaugummi ist verboten und wird mit einer hohen Geldstrafe verhängt, falls man doch welchen mitbringen sollte
    • Essen, Trinken, Rauchen sowie der Transport gefährlicher Güter in öffentlichen Verkehrsmitteln unterliegen hohen Strafen (500 bis 5.000 SGD).
    • wer Müll oder Zigarettenstummel auf die Straße wirft, erhält ebenfalls eine Geldstrafe
    • Es herrscht generelles Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden, öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurant, Bars und Diskotheken
    • Singapur ist das einzige Land der Welt, in welches Zigaretten nicht duty free eingeführt werden dürfen. Der Zoll beträgt dafür beträgt das zehnfache des Preises.
    • ganz wichtig zu wissen: In Singapur gibt auch heutzutage noch die Todesstrafe!
  • Singapur besitzt ein tropisch-feuchtes Klima, welches vor allem durch die Nähe zum Äquator geschuldet ist. Die Temperaturen betragen meist um die  28 Grad Celsius, wobei es auch ab und an ziemlich windig werden kann.

Singapur Tipps für Stopover

24 Stunden in Singapur – Was sollte man gesehen haben?

.
Gardens by the Bay – Cloud Forest, Flower Dome und Supertrees

Die über 100 Hektar große Parkanlage wurde extra von der Regierung Singapurs in Auftrag gegeben, sodass die Lebensqualität der Einwohner steigt. Es sollte eine Parkanlage erschaffen werden, die als Erholungsgebiet dient. 

Innerhalb dieser Parkanlage befinden sich drei Sehenswürdigkeiten, die man während seines Aufenthaltes nicht missen sollte und welche uns persönlich auch sehr gefallen haben.

Vielen von Bildern her bekannt, sind die Supertrees, also die künstlichen riesigen Bäume aus Metall, welche rundherum mit echten Pflanzen begrünt wurden. Nachts leuchten diese in den verschiedensten Farben und täglich um 19:45 Uhr und 20:45 Uhr gibt es eine große illuminierte Show (Gardens Rhapsody) abgestimmt zu Musik der Kulturen aus Singapur. Wir empfehlen dies unbedingt zu besuchen. – Der Eintritt ist komplett kostenfrei!

Für die Zeit davor lohnt es sich die beiden Gewächshäuser im Gardens by the Bay zu besuchen. Im Cloud Forrest erwartet euch ein nachgestellter Regenwald  welcher sich in ca. 1000 bis 3000 Metern höhe in den Tropen befinden würde. Kernstück des Gewächshauses ist ein 35 Meter hoher Berg, um den sich der Rundweg schlängelt und von dem ein riesiger Wasserfall herab rauscht. Es herrscht eine hohe kühle Luftfeuchte, welche euren Haaren sehr zu schaffen machen wird ;)

Gleich nebenan befindet sich das zweite Gewächshaus in dem sich alles um Pflanzen aus der ganzen Welt dreht. Im Flower Dome findet ihr neben der Artenvielfalt der südafrikanischen Kapregion um Kapstadt (Fynboos), einem mediterranen Bereich mit Olivenbäumen, Pflanzen aus dem nordamerikanischen Kontinent und vielen anderen mehr.

Das Kombiticket für den Cloud Forrest und den Flower Dome kostet 28 SGD vor Ort oder ihr holt es euch bequem vorher ohne anstehen zu müssen.


Singapur gardens by the bay eintritt tipps

 

Marina Mall

Wenn ihr in Singapur Shoppen möchtet, seid ihr hier genau an der richtigen Stelle. Es gibt Unmengen an Shopping Centern, aber das berühmteste ist wohl jenes unterhalb des Marina Bay Sands Hotel. Die Marina Mall ist riesig und bietet zu fast jeder in Europa bekannten Marke einen Store. Vor allem die hochpreisigen Markenartikel sind hier zu finden. Wenn euch dann der Hunger packt, werdet ihr ebenfalls im Food Court sicher fündig werden. Für all die unter euch, welche ein bisschen das Venedig Feeling vermissen, haben hier auch die Chance, ähnlich wie im Venetian Hotel in Las Vegas, mit der Gondel durch die Mall zu schippern.

.

Helix Bridge

Um vom Marina Bay Sands zum Riesenrad zu kommen, müsst ihr die sogenannte Helix Bridge überqueren. Das Besondere an ihr, ist die Baukonstruktion, welche der Brücke den Namen gibt. Die Metallstreben wurden so angeordnet, dass Sie der menschlichen DNS nachempfunden sind. Sobald es dunkel wird, erstrahlt die Brücke auch wunderbar erleuchtet. Unser Urteil: Nice to see!

.

Skybar Cé La Vi im Marina Bay Sands

Ich glaube jeder von uns hat auf seiner Travel Bucket List stehen, einmal im Infinity-Pool des Marina Bay Sands Hotels zu schwimmen und dabei den Sonnenuntergang über Singapur zu beobachten. Jedoch um diesem Luxus genießen zu können, muss man ein Zimmer in diesem Hotel gebucht haben. Hier schmerzt jedoch das Herz sehr, wenn man erst einmal die Zimmerpreise gesehen hat. Besonders, wenn man wie wir, auf Rundreise durch Südostasien ist, achtet man doch hier und da etwas mehr auf seine Ausgaben.

Jetzt kommt das große ABER: Ihr habt zwei Möglichkeiten diese View doch zu bekommen. No1… Ihr bucht euch ein Zimmer im Marina Bay Sands*, beißt in den sauren Apfel und zahlt mind. 270 Euro… man lebt ja nur 1 Mal. ODER No2… Ihr investiert 20 SGD und verbringt einen tollen Abend auf der Skybar Cé La Vi des Marina Bay Sands Hotels. Diese befindet sich direkt neben dem Pool und ihr habt den gleichen tollen Ausblick wie vom Pool aus. Die 20 SGD sind gleichzeitig ein Verzehrgutschein den ihr in leckere Cocktails einlösen könnt. Ja ich weiß, das ist jetzt nicht 100 Prozent das gleiche Feeling, aber für den Sparfuchs unter Euch genau das Richtige.

*Wer von euch länger vorhat als wir in Singapur zu bleiben, dem können wir ebenfalls einen Ausflug zum Chinese Garden oder ins riesige Aquarium der Stadt empfehlen.

 

Wie funktioniert der Nahverkehr in Singapur?

Um in Singapur von A nach B zu kommen, habt ihr verschiedene Möglichkeiten. Egal ob Taxi, Uber oder Bus & Bahn, für jeden gibt es hier das passende Fortbewegungsmittel.

.

MRT-Metro-U-Bahn

Die MRT ist wohl das beste Verkehrsmittel um schnell und unkompliziert durch Singapur zu fahren. Dazu ist es auch noch verhältnismäßig preiswert. Gezahlt wird nach Entfernung, sodass euch die Fahrt vom Flughafen zu den Gardens by the Bay nur 2,30 SGD kostet. Das Streckennetz ist flächendeckend ausgebaut und mit der Tageskarte vom Singapore Pass für 10 SGD könnt ihr alle Linien so oft ihr wollt nutzen. Besonders wollen wir erwähnen, dass die Bahnhöfe und Bahnen, wie grundsätzlich alles in Singapur, super sauber sind. Solltet ihr eine Bahn verpasst haben, in ca. 3 Minuten wird die nächste euch mitnehmen. An jedem Bahnhof findet ihr freundliche Mitarbeiter, welche euch beim Ticketkauf oder Umsteigefragen behilflich sind. (Und das ganze sogar auch noch um 23 Uhr)

.

Uber/Grab

Solltet ihr lieber etwas privater und direkter durch Singapur reisen wollen, empfehlen wir euch die App Uber zu nutzen. Ihr habt hier eine breite Auswahl an Fahrgelegenheiten vom preisgünstigen UberX bis hin zur Limousine ExecLarge. So kommt ihr mit dem preiswertesten Angebot vom Flughafen zum Marina Bay Sands für ca 20 SGD. Als Alternative gibt es auch noch den Konkurrenten GRAB, welcher mit vielen PromoCodes den ein oder anderen Dollar sparen lässt. Wir lieben diese Art der Fortbewegung, da wir hier kein Kleingeld brauchen und alles bequem Bargeldlos gezahlt wird.

Seid ihr noch nie mit Uber gefahren, dann könnt ihr euch unter diesem Link* anmelden und bekommt einen Startbonus (ca. 5 Euro) für die erste Fahrt.

.

Taxi

Wie in jeder Stadt auf der Welt, gibt es in Singapur auch ganz normale Taxis. Aber Taxi ist hier nicht gleich Taxi. Es soll um die 29 verschiedenen Taxisorten geben, welche alle unterschiedlichen Komfort bieten und somit auch differierende Preise haben. Die preiswerteste Variante sind die gelben oder blauen Taxis. Hier gibt es für den ersten Kilometer einen Grundpreis von 3 SGD und für jeden weiteren einen Aufpreis von 0,60 SGD. Zu beachten ist aber, dass es je nach Uhrzeit und Rush Hour noch Aufschläge gibt. Hier solltet ihr vorher lieber einmal mehr beim Taxifahrer nachfragen, um nicht am Ende eine böse Überraschung zu erleben.

Wer von euch war auch schon einmal in Singapur und wenn ja, würde uns euer Eindruck von der Stadt sehr interessieren. Habt ihr schon unsere anderen Südostasien Beiträge entdeckt?

.

Follow me on
Instagram | Twitter | Facebook | Bloglovin

.

*dieser Beitrag beinhaltet Affiliate Links, an welchen ich prozentual
im Falle einen Kaufes beteiligt werde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.